PRETTY LIES


Willkommen!


Zuerst das Wichtigste - die Musik:


Hörbeispiele aus der CD "Museum Pieces" der Pretty Lies:
"Fragile" von Sting
"Louisiana" von Todd Thibaud
"Here Comes The Flood" von Peter Gabriel



Fotos von unserem Auftritt in Heringen beim Stadt- und Museumsfest 2013, wieder mit Thomas Phillips, wieder ohne vorher zu proben: Echte Profis proben nicht - hat man uns gesagt...






Bei der Session im Bahnhof Weiterstadt, mit Michael (Drums) und Heide (Flöte):





Fotos von Uli Wood / Ulrich Strauß - Vielen Dank dafür!


Beim Stadtfest in Heringen, Sommer 2012 (Fotos von Sven und eins von Alex):




Alex, Niko, Jochen und Andreas mit Sven Hofmann (Schlagzeug) und Frank Bangert (Keyboard).


Zeitungsartikel über das Fest zur Feier der deutschen Weinkönigin im Oktober 2011 - mit Live-Musik von den Pretty Lies. Wir gratulieren Annika Strebel von Herzen und wünschen ihr eine tolle Zeit als deutsche Weinkönigin!




Zeitungsartikel aus der Mainzer Rheinzeitung vom Montag, den 20.Februar 2012:

Schöne und wahre Lügen
Stilvoll: "Pretty Lies" covert im Finther Café Zentral, dass es eine Wonne ist.
Von unserer Mitarbeiterin Lea Fielstette

Finthen. Kleine, schöne Lügen waren am Samstag wieder in Finthen zu hören. Genauso wie die stilvoll interpretierten Songs der Rolling Stones, von Pink Floyd oder Bob Marley. "Pretty Lies" sind aber nicht einfach nur eine Band. Sie sind ein Konzept. Kernstück der - nach einem Baukastenprinzip funktionierenden - Band ist das Duo, Jochen Günther und Niko Schneider. Mit kunstvollen Gitarrenklängen und unvergleichlichen Stimmen stehen sie häufig nur als "Pretty Lies Light" auf der Bühne. Dann ist das mit der Band also eigentlich gelogen? Andreas Schlossarek (Gesang) und Alex Effinger (Bass) komplettieren mit ihrem Talent und musikalischer Hingabe jedoch den Baukasten. "Es sind alle Variationen denkbar. Das gibt uns viel mehr Möglichkeiten zu spielen", sagt Jochen Günther. "Pretty Lies" treten also mal zu viert, mal nur zu zweit, oder zu dritt auf. Jetzt waren sie zu viert und interpretierten bekannte Songs beispiellos, und begeisterten das Publikum auch mit eigenen Kompositionen. "Die Band hat durchaus Potenzial. Sie spielen die vielseitigen Coversongs technisch sehr gut, dabei aber immer mit eigener Note, die auch in den eigenen Songs rauskommt", bemerkt Zuhörer Marcel Studt. "Die Songs sind gut gemischt und sie spielen gut zusammen", findet Janine Aures. Los ging es gleich mit "Losing my Religion" von R.E.M., weiter mit "Sympathy for the devil" und "Paint it black" von den Stones, auch Pink Floyds "Shine on you crazy diamond" hat der musikalische Geheimtipp aus Mainz in petto. Zum Repertoire gehören ungefähr 60 Songs, davon sind zehn eigene Kompositionen. Songschreiber Günther holt sich seine Inspiration meistens von Mark Knopfler von den Dire Straits. "Es gibt Songs, die sind einfach sofort da, manche dauern länger." Der Publikumsrenner ist an diesem Samstag in Mainz sein Lied "Traces". Die Band sucht sich ihre Lieder immer rein intuitiv aus. "Es braucht einen guten Text und eine tolle Melodie. Und der Song muss uns liegen", bemerkt Günther. Und sie treten nur dort auf, wo ihre Musik und die Lokalität zusammen passen. Das Publikum war begeistert. Liedwünsche wurden auch nur zu gerne erfüllt.

Unsere Nordtour 2011:

23. Juli in der T-Stube auf Hallig Hooge

25. Juli im Lütte Matten in Garding ab 21:00 Uhr

27. Juli Kulturhaus Alter Schlachthof in Soest

Die Nordtour als Musik-Fotocollage gibt es bei youtube, wenn Sie hier drauf klicken, oder auf das Foto unten.


Foto: Niko, Andreas, Alex, Jochen und Austin in Ulsnis


Und nun:


Pretty Lies On The Rocks


Das war unser Konzert am 13. August 2010 im Museumsgarten Guntersblum (Fotos):



Die Oldie-Night mit Hits von Cream, den Beatles, den Stones, den Kinks... gemeinsam mit René Laforsch am Schlagzeug, was uns eine ganz besondere Freude war. Nach der öffentlichen Probe auf Reiner Schmitts Geburtstagsfeier spielten wir diesmal noch mehr Oldies, die ordentlich abgehen, und fast keine Balladen, die in der kleineren Besetzung unsere Stärke sind.


René Laforsch, Schlagzeug


Ein paar Fotos von unserem Pfingsturlaub 2010 auf Hallig Hooge und unserem Auftritt in der T-Stube.


Niko, Alex, Andreas & Jochen






Unten: Reinhold Goosen, Ex-Profi-Gitarrist - heute Chef der T-Stube



Vielen Dank, daß wir mit Dir spielen durften. Es war ein Genuß.



Unser Doppelkonzert in Heringen beim Stadt- und Museumsfest (siehe Fotos unten) war uns eine besondere Freude, vor allem, weil Thomas Phillips (Foto oben rechts) uns beim Gitarrespielen und Singen aushalf, und ich seine Gitarre leihen durfte als meine streikte. Vielen Dank!!





Am 6. Mai 2010 gaben wir das letzte Konzert mit Marion Ahl an den Congas im Schalander der Brauerei Glaab in Seligenstadt - den Zeitungsbericht kann ich nicht mehr finden - wir hatten eine schöne Zeit zusammen und wünschen ihr und uns noch viele schöne Zeiten.

Marion Ahl, Congas





Untenstehend einige Fotos vom Auftritt am 15. Januar 2010 im Museumskeller Guntersblum - mit Alex, unserer neuen Bassistin.




(Ohne Fotos): Am 28. November 09 haben wir im Buchcafé in Bad Hersfeld beim Konzert der "Rhöner Dröhner" den Abend eröffnet. Es war ein bewegender Abend mit vielen musikalischen Höhepunkten, bei dem Andreas uns als seine Darmstädter/Guntersblumer Gruppe dem Publikum vorstellte. Wir wünschen den Rhönern weiterhin volle Dröhnung!



Hier ein paar Fotos vom Festival "Songs an einem Sommerabend", am 26. Juni 2009:


Andreas Schlossarek, Jochen Günther und Niko Schneider






Im Februar 2009 hatten wir ein wunderschönes Konzert gemeinsam mit dem Schwarzlichttheater "Black Beauties" aus Griesheim/Darmstadt im Museumskeller in Guntersblum, und möchten allen Zuschauern sowie den beteiligten Helfern und Schwarzlichtern auf diesem Wege herzlich dafür danken, daß dieser Abend ein so schöner war.
Schwarzlicht im Museum






Pretty Lies in Marienmünster:


Marion Ahl, Jochen Günther, Andreas Schlossarek und Niko Schneider




Ein Zeitungsartikel aus dem Westfalen-Blatt von Ariane Mönikes, 9. Dezember 2008:


M a r i e n m ü n s t e r (WB). Ihre Lieder gingen unter die Haut: Zum ersten Mal war die Formation »Pretty Lies« im Ackerhaus der Abtei Marienmünster zu Gast und jeder der etwa 130 Zuschauer ging am Ende mit einem Lächeln aus dem Saal. Niko Schneider, Jochen Günther, Andreas Schlossarek und Marion Ahl zeigten wahre Sangeskunst in der Vorweihnachtszeit. »Der Kontakt zu dem Quartett kam durch den Gitarristen Jochen Günther zustande, der bereits im vergangenen Jahr mit dem Duo ›Norfolk & Goode‹ hier auftrat. Mit ›Pretty Lies‹ wollen wir ein Kontrastprogramm zu den klassischen Konzerten bieten und auch mal ein anderes Publikum ansprechen«, berichtet Josef Suermann vom Heimat- und Kulturverein.

Gleich zu Anfang gelang den Musikern mit »Every breath you take« von »The Police« ein echter Knaller: Sänger Andreas Schlossarek sorgte mit seiner Stimme für Gänsehautstimmung im Saal, »Loosing my religion« von »R.E.M.« stieß auf mindestens genau so viel Begeisterung beim Publikum. Doch nicht nur Welthits – unter anderem wagten sich die Musiker auch an »American Pie« von Don McLean – gehörten zum Programm. Auch selbstgeschriebene Texte des Gitarristen Jochen Günther wie »Cobblestone Sky« oder »Revelation« wurden gespielt – letzterer als Premiere. »Dieses Stück haben wir noch nie zusammen auf einer Bühne präsentiert«, erzählt Jochen Günther,

der sich von der Akustik im Ackerhaus begeistert zeigte: »Hier macht Musik einfach Spaß!« Erst seit rund einem Jahr tritt die Formation gemeinsam auf – Sänger Andreas Schlossarek und Gitarrist Jochen Günther lernten sich vor 15 Jahren in einer Rockwerkstatt kennen, später kam Niko Schneider dazu und im vergangenen Jahr Marion Ahl, die die Musiker auf einer Party kennenlernten. »Seitdem machen wir unter dem Namen ›Pretty Lies‹ Musik, hauptsächlich im Rhein-Main-Gebiet.
Die Musik des Quartetts kam an – sie sorgte für besinnliche Stimmung in der hektischen Weihnachtszeit. Erst nach zwei Zugaben ließen die Zuhörer die Musiker von der Bühne gehen.

Andreas Schlossarek
Gesang & Gitarre
Jochen Günther - Gesang & Gitarre
Niko Schneider
Gesang, Gitarre & Keyboard


Kontakt-Mailadresse:
norfolkgoode@aol.com.


Zur zwischen 1996 und 2003 entstandenen CD, die Jochen Günther mit anderen Musikern aufgenommen hat, und die mit der neuen Formation nur insofern zu tun hat, als daß wir 2 Lieder aus dieser CD ab und zu spielen, geht es hier